Als Lärmschutzspezialisten mit Hauptsitz in München und Außenstelle in Rosenheim sind wir im gesamten Bundesgebiet tätig.

Unsere Beratungsschwerpunkte:

  • Sachverständigentätigkeit, Rechtsstreitigkeiten
  • Bebauungspläne und Flächennutzungspläne
  • Anlagenberatung und -planung in Industrie und Gewerbe
  • Schallschutz im Hochbau, Bau- und Raumakustik
  • Messstelle nach §26 Bundes-Immissionsschutzgesetz
  • Verkehrsanlagen – Lärmvorsorge und Lärmsanierung
  • Sport- und Freizeitanlagen
  • Thermische Bauphysik
  • Fluglärm
  • Lärmschutz am Arbeitsplatz
  • Lärmminderungsplanung nach § 47a-f BImSchG

Sachverständigentätigkeit, Rechtsstreitigkeiten

  • Beweissicherung
  • Gerichts- und Parteiengutachten
  • Stellungnahme zu gegnerischen Gutachten

Dipl.-Ing. Gerhard Steger:
Von der IHK für München und Oberbayern öffentlich bestellter
und vereidigter Sachverständiger für Lärmimmissionsschutz

Dipl.-Ing. Jens Hunecke:
Von der IHK für München und Oberbayern öffentlich bestellter
und vereidigter Sachverständiger für Schallimmissionsschutz

Bebauungspläne und Flächennutzungspläne

  • Ermittlung von bestehenden Geräuschbelastungen
  • Beurteilung der Planung nach DIN 18005 „Schallschutz im Städtebau“
  • Dimensionierung und Auslegung von ggf. erforderlichen Schallschutzmaßnahmen
  • Kontingentierung von Lärmemissionen in Form von flächenbezogenen Schallleistungspegeln bzw. Orientierungswertanteilen für Flächen, die gewerblich und industriell genutzt werden
  • Formulierung von Textvorschlägen, die direkt als Festsetzungen bzw. Hinweise in die Satzung und Begründung des Bebauungsplans übernommen werden können
  • Gutachter und Berater bei Planungswettbewerben sowohl für die Preisgerichte als auch für die Architekten

Anlagenberatung und -planung in Industrie und Gewerbe

  • Geräuschanalyse bei bestehenden Anlagen
  • Beurteilung von Geräuschimmissionen gemäß den jeweiligen Bundes- und Landesvorschriften
  • Erarbeitung von Sanierungsmaßnahmen
  • Erstellung von Geräuschkatasterplänen
  • Immissionsprognose in Genehmigungsverfahren

Schallschutz im Hochbau, Bau- und Raumakustik

  • Sachverständige Prüfstelle (Gruppe II) für die Durchführung von Güteprüfungen nach DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ Luftschalldämmung, Trittschalldämmung, Installationsgeräusche, Geräusche der Haustechnik
  • Beratung bei Planungskonzept, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung und Vergabe
  • Beratung bei Standortwahl und Bauleitplanung
  • Berechnung/Messung der Außenlärmsituation (Verkehr, Gewerbe usw.)
  • öffentlich-rechtlicher Schallschutznachweis nach DIN 4109  oder Schallschutznachweis bei erhöhten Anforderungen (z.B. nach VDI 4100) sowie DEGA-Schallschutzausweis
  • Raumakustische Optimierung und Gestaltung von Mehrzweckhallen, (Großraum-) Büros, Werkhallen etc., Computersimulation

Messstelle nach §26 Bundes-Immissionsschutzgesetz

  • Ermittlung von Geräuschemissionen und Geräuschimmissionen
  • Durchführung von Messungen nach §26 und §28 BImSchG
    (Abnahmemessungen)

Verkehrsanlagen – Lärmvorsorge und Lärmsanierung

  • Ermittlung von Geräuschemission und -immission
  • Variantenvergleich hinsichtlich der Geräuschbelastung
  • Dimensionierung von Lärmschutzanlagen
  • Beratung bei Schallschutzmaßnahmen an Gebäuden
  • Feststellung von Entschädigungsansprüchen wegen Verkehrslärmbelastung

Sport- und Freizeitanlagen

  • Immissionsprognose in Genehmigungsverfahren
  • Beurteilung der Geräuschimmissionen von Sportanlagen entsprechend der Sportanlagenlärmschutzverordnung (18. BImSchV)

Thermische Bauphysik

  • Beratung bei Planungskonzept, Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung und Vergabe
  • Berechnungen nach Energieeinsparverordnung (EnEV) und den dazugehörigen Normen sowie Ausstellung des Energieausweises; Berechnungen zur Wirtschaftlichkeit (z.B. bei bestehenden Gebäuden, Nutzungsänderungen) und Beratungen/Berechnungen zur KFW-Förderung
  • Feuchteschutz (z.B.: Diffusionsberechnungen, Schäden durch Schimmel­befall, Abdichtungen)
  • Beurteilung von Wärmebrücken im Bestand und im Neubau (Stationäre und instationäre Berechnungen mittels Finite-Elemente-Methode – FEM)

Fluglärm

  • Messungen
  • Beratung im Planfeststellungsverfahren
  • Prognose im Planungsverfahren

Lärmschutz am Arbeitsplatz

  • Messung der Geräuschbelastung
  • Beurteilung der Geräuschimmissionen nach Arbeitsstättenverordnung in Zusammenhang mit der UVV Lärm, BGV, B3 Lärm, EG Richtlinie 2003 /10/EG
  • Raumakustische Optimierung und Gestaltung von Mehrzweckhallen, (Großraum-) Büros, Werkhallen etc., Computersimulation

Lärmminderungsplanung (§ 47a-f BImSchG)

  • Berechnung und Darstellung von Schallimmissionsplänen und Konfliktplänen (Beispiele: Erfurt, Eisenach, Schwandorf)
  • Beratung bei der Aufstellung von Lärmminderungsplänen